Wenn Berührung befreit

Energiewelten - Praxis für Körperenergie-Arbeit          

 

Rang Dröl

Rang Dröl ist ein tibetischer Begriff und bedeutet Selbstbefreiung. Auf sanfte Weise klärt sich unser Energiesystem von selbst. Rang Dröl entspringt natürlichem Wissen um die Harmonie des ganzen Menschen. Es bietet Möglichkeiten, uns und anderen zu helfen, ins Gleichgewicht zu kommen.

Rang Dröl bewirkt, dass man sich selbst - seinen Körper - besser versteht. Man entdeckt, wodurch Harmonie entsteht, wie man sie erweitern, vertiefen und stabilisieren kann.

Die Hände sind unsere natürlichen Helfer beim Prozess harmonischer Veränderung. Durch Berührung erwacht die Information der Energieregionen von selbst. Dadurch lösen sich in eigener Intelligenz die vielfältigen Ursachen für Disharmonie. So überlagern z.B. Sorgen, Trauer, Ärger, Angst und Überlastung unsere eigentlichen Qualitäten. Sie verursachen alle unsere geistigen, emotionalen und physischen Belastungen.

Rang Dröl arbeitet mit 26 Energietoren auf jeder Seite des Körpers. Diese sind dreidimensionale Energiefelder. Beide Hände verbinden die Energietore auf verschiedene Weisen miteinander.

Durch die Belebung blockierter Energieregionen entspannt sich der Körper und geistige und körperliche Harmonie entstehen von selbst. Dadurch nimmt unsere Selbstheilungskraft wieder zu und der Körper findet Wege, sich selbst zu reinigen und zu regenerieren. Er gewinnt seine Form und Funktionen wieder zurück.

Rang Dröl ist keine Behandlung, da es kein "Tun" ist, sondern ein "Geschehenlassen". Es soll nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.

*   *   *

Die Quelle von Rang Dröl ist Jin Shin Jyutsu. Jiro Murai hat Jin Shin Jyutsu in Meditation erfahren und sein Leben dem Erforschen und Aufzeichnen dieser  "Lebenskunst" gewidmet - den Schlüsseln zu vollkommener innerer und äusserer Harmonie.

Durch Mary Burmeister kam die Methode Jin Shin Jyutsu nach Amerika und Europa.

Theresia Rasch-Schaffer wählte im Jahr 1988 den Namen Rang Dröl für ihr Angebot, sich selbst und anderen zu helfen.